Ausblick vor dem Punktspiel-Auftakt

Auch wenn es auf diesen Seiten in den letzten Wochen etwas ruhiger war so heißt das nicht, dass der SC Victoria die Winterpause komplett verschlafen hätte. Viel ist passiert im Kader und um den Kader herum. Acht Testspiele wurden absolviert und nachdem das erste Spiel des Jahres gegen den SC Condor nicht stattfinden konnte, hoffen wir nun umso mehr, dass unsere Jungs am Sonntag in Pinneberg endlich wieder loslegen können.


SPORTLICHE AUSRICHTUNG

Unsere Zukunft schreitet voran! Neben interessanten Vereinsprojekten ist auch die erste Herren-Mannschaft  unseres SC Victoria Hamburg zum Jahreswechsel mit einer zielorientierten sportlichen Ausrichtung gestartet.

Auch optisch ändern sich etwas: Die 18 Pappeln auf dem UKE-Gelände drohen umzustürzen und müssen deshalb gefällt werden. Das Rauschen des Windes in den Ästen werden wir vermissen, das Laub auf unserem Platz nicht...

Auch optisch ändern sich etwas: Die 16 Pappeln auf dem UKE-Gelände drohen umzustürzen und müssen deshalb gefällt werden. Das Rauschen des Windes in ihren Ästen werden wir vermissen, das Laub auf unserem Platz dagegen nicht…

Nachdem zu Saisonbeginn ein erster großer Umbruch eingeleitet wurde, setzen wir die Entwicklung nun weiter fort. Die neue sportliche Ausrichtung zum 1.1.17 verfolgt das Ziel, die Zusammenarbeit und Durchlässigkeit unserer drei Leistungsmannschaften „Erste Herren“ (Oberliga Hamburg), „U23“ (Landesliga Hammonia) und „U19“ (A-Regionalliga) stetig zu optimieren und zu fördern. Neben der Strahlkraft, den Möglichkeiten und der Tradition des SCV sind dabei vor allem diese drei Teams elementarer Baustein neben der tollen Jugendarbeit, die im Verein geleistet wird.
Um jugendlichen Talenten eine Perspektive im Verein zu zeigen und noch gezielter gleichsprachig ein Konzept und eine Fussballphilosophie zu vermitteln, verfolgt diese Ausrichtung im Endprodukt den gemeinsamen Erfolg. Dies ist für Verein und Ligamannschaft eine optimierte Möglichkeit, Spieler für unsere erste Mannschaft im Herrenfussball final in der U19 auszubilden, bzw. einen sportlich reizvollen Werdegang über die U23 bei unserem Verein auf hohem Niveau mit einem sehr qualifizierten und innovativen Konzept zu ermöglichen. Speziell bedeutet dass, die Kompetenzen zu bündeln um in diesen Teams mehr Qualität zielorientiert zu erlangen.

LIGAKADER

Einhergehend mit der sportlichen Ausrichtung und Analyse des ersten Halbjahres wurden in der Winterpause gezielt und zukunftsorientiert Veränderungen vorgenommen und akzeptiert. Dies beinhaltet, dass wir nicht nur bei den Spielern Zu- und Abgänge zu verzeichnen haben. Wir gehen mit einer neuen Dynamik aus dem Trainerteam, sowie innerhalb der Mannschaft in die Restserie. Im Gegensatz zum Saisonauftakt gehören Karsten Böhmer und Marcus Rabenhorst seit dem Jahreswechsel nicht mehr zum Trainerteam. Das Trainerteam um Chefcoach Jasmin Bajramovic stellen nun die Assistenten Jerry Sampaney (Athletik-Trainer) und Tim Wiegand (spielender TW-Trainer) dar. Neben unseren beiden Physio-Spezialistinnen Birte Gehrmann und Anna Dahler komplettieren Zeugwart Uwe Krampitz sowie Betreuer Oliver Sextro das Funktionsteam um die Liga nach wie vor.

Neuzugang Robin Schmidt

Robin Schmidt

Zur Winterperiode verließen uns Gregor Adler (Wedeler TSV), Stanley Owusu (TuS Osdorf), Nick Hallbauer (SV Rugenbergen), Pascal El-Nemr (BU), Vincent Boock (Teutonia 05) und Marcus Rabenhorst (HSV III). Zudem gehört Tim Kreuzer nun dem U23-Kader in der Landesliga Hammonia an und bleibt uns erhalten. Wir wünschen allen Spielern, die den SCV verlassen haben, gesundheitlich und sportlich alles Gute für ihre Zukunft und bedanken uns für ihren Einsatz.
Neu im Liga-Kader dürfen wir hingegen vier Spieler begrüßen. Robin Schmidt, Marc Lange, Furkan Aydin und Nick Scharkowski wechselten in der Winterpause an die Hoheluft.

Marc Lange

Marc Lange

Alle vier Spieler passen sportlich und menschlich zum SC Victoria, erfüllen das Anforderungsprofil, sind hoffentlich schnell integriert und werden wichtige Bestandteile auf dem Weg, unsere Ziele zu erreichen.
Robin Schmidt (25) kommt als Abwehrchef und Kapitän von Flensburg 08 aus der Schlesweig-Holstein-Liga. Er kam nach seinem Studium zurück nach Hamburg und wird uns mit seinem Stellungsspiel, Zweikampfverhalten und Spielaufbau eine Bereicherung in der Verteidigung sein.
Marc Lange kommt im Alter von 26 Jahren als Meister (FC Elmshorn) und Pokalsieger (BU), sowie nach Vereinen wie dem HSV, FC St. Pauli und dem SV Henstedt-Ulzburg zurück zu seinem

Furkan Aydin

Furkan Aydin

Jugendverein. Der Linksfuß erlernte beim SC Victoria das Fußballspielen und wird uns insbesondere im linken Defensivraum mit seiner Qualität und seinem feinen Fuß auf Anhieb stabilisieren und verbessern.
Ebenfalls verstärkt hat uns Furkan Aydin (20, FC Türkiye), der seine technischen und quirligen Vorzüge bereits in den Testspielen zeigen konnte. Nach der A-Regionalliga und einem Oberliga Jahr beim Niendorfer TSV ist er über den FC Türkiye nun bei uns gelandet und wird unsere Offensive weiter verstärken.

Unmittelbar vor Beginn der Oberliga-Punktspiele können wir noch einen weiteren Neuzugang präsentieren. Der 24-jährige Nick Scharkowski verstärkt ab sofort unsere Mannschaft. Nick ist seit dieser Woche spielberechtigt und kann somit bereits am Sonntag beim VfL Pinneberg sein erstes Pflichtspiel für den SCV bestreiten. Der großgewachsene Stürmer verfügt über Auslanderfahrung und ist in Hamburg kein Unbekannter ( zuvor u.a. Eintracht Norderstedt und Niendorfer TSV).

Neuzugang Nick Scharkowski

Nick Scharkowski

Zuletzt spielte er bis Jahresende 2016 in Griechenland. Nun freuen wir uns, dass Nick seine Tore künftig an der Hoheluft (und natürlich auch in den anderen Stadien der Oberliga!) erzielen wird. In den vergangenen Wochen war er bereits in Training und Testspielen für den SCV im Einsatz.

In die aktuelle Spielzeit sind wir mit 25 Spielern gestartet und gehen nun mit 22 Spielern ins Jahr 2017. Dies erhöht die Durchlässigkeit nach oben, außerdem kann sich so jeder Spieler mehr einbringen und in die Verantwortung genommen werden.
Zudem konnten in der Winterpause, nach der Vertragsverlängerung von Len Strömer (bis 2019), ebenfalls Marcel Rodrigues (26, Offensive), Luis Hacker (19, Mittelfeldstratege) und Julian Schmid (21, Flügelflitzer) bis 2019 an den SCV gebunden werden. Somit stehen für die neue Spielzeit 2017/18 schon jetzt 17 Spieler unter Vertrag.

VORBEREITUNG

Auch im Strandurlaub dachte Torben Wacker (fast) nur an das eine...

Auch im Strandurlaub dachte Torben Wacker (fast) nur an das eine…

Eine erfolgreiche Wintervorbereitung erfordert mehr als nur gute Planung. Bis auf die kurzfristige Absage vom Lüneburger SK konnten wir auf alle Witterungsverhältnisse reagieren bzw. mussten uns keinem großen Schnee-Einfluss zur Wehr setzen. Am 7.1.17 startete unsere Equipe in die Vorbereitung. Mit dabei neben den Neuzugängen ist die sportliche Zielrichtung für das Jahr 2017 und der Hunger auf Erfolg. Alle Spieler konnten in der Winterpause ihre Akkus an verschiedenen Orten aufladen und kamen voller Motivation und Tatendrang zum Trainingsstart zurück an die Hoheluft.

Von drei Hallenturnieren wurde eins gewonnen. In Ahrensburg wurde eine gute Gruppenphase belohnt und der Titel erspielt. In den Testspielen konnte unsere Mannschaft durch solide bis ansprechende Leistungen einen Vorgeschmack auf die Restsaison geben. Gegen die U19 A-Bundesliga vom FC St. Pauli wurde daheim 2:1 gewonnen ehe es beim Regionalligist Eintracht Norderstedt nach schneller Führung schließlich nur eine 1:3-Niederlage wurde.

Basketball trifft Fußball. Zu Gast bei den Hamburg Towers!

Basketball trifft Fußball. Zu Gast bei den Hamburg Towers!

In der Folge wurde bei Siegen gegen den Bezirksliga-Zweiten Harburger TB (6:0), Landesliga Hansa-Primus TSV Sasel (2:1) und dem ASC Cranz/Estebrügge aus der Bezirksliga Niedersachsen (6:2) an Spielideen und Umsetzung gearbeitet. Dazwischen gab es eine Niederlage gegen den WTSV Concordia (0:2).

Als Ersatz für das ausgefallene Auftaktspiel gegen den SC Condor gab es kurzfristig zwei weitere Testspiele. Hierbei schlug sich unsere Mannschaft gegen den Regionalligisten FC St. Pauli II sehr achtbar, und unterlag mit Unterstützung von vier A-Jugendlichen nur mit 1:2. Beim Nachbarn Eimsbütteler TV (Platz vier in der Bezirksliga) gab es dann einen 4:2 Sieg. Nach einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler musste Furkan Aydin allerdings ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine erste Untersuchung ergab aber zumindest keine Brüche, so dass wir auf eine baldige Rückkehr hoffen können.
Da auch das Heimspiel gegen den FC Türkiye nicht planmäßig über die Bühne gehen konnte gab es gegen den ASV Hamburg einen weiteren Test, der durch Tore von Julian Schmid und Marius Ebbers mit 2:1 gewonnen wurde.
In fast allen Testspielen wurden im Zuge der Durchlässigkeit zwischen den Teams konsequent Spieler aus der U-23 und U-19 eingesetzt, die dabei durchweg einen guten Eindruck machten.

Besuch bei "Fitness First"

Besuch bei „Fitness First“

Neben diesen Spielen wurden weitere Möglichkeiten bei unserem Partner Fitness First mit Spinning und anderen Krafteinheiten genutzt und das Team nutzte auch die Chance, bei einem Basketballspiel der Hamburg Towers in eine andere Sportart hinein zu schnuppern.

Lediglich das Lazarett störte die Vorbereitung ein wenig. Doch sobald alle Spieler wieder fit sind dürfen wir uns sicher wieder über tolle Leistungen unserer Mannschaft insbesondere im Stadion Hoheluft freuen. Im März wird dann auch Len Strömer nach seinem rund fünf Monate langen Asien-Aufenthalt wieder zum Team stoßen.


AUSBLICK

Nach dem Pokal-Aus und aktuell acht Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze sollte man unserer Mannschaft nach dem großen Umbruch im Sommer die bislang solide Ausbeute zu Gute halten. Nach einer sehr ordentlichen Punkteausbeute aus der Hinrunde gilt es nun vor allem, die Spiele daheim (einige Punkteteilungen nach Führungen) besser zu Ende zu spielen. Auswärts hingegen konnte kein Team erfolgreicher punkten als der SCV.

Auch in Asien ist der SCV dank Len Strömer nun wohl bekannt!

Auch in Asien ist der SCV dank Len Strömer nun bestens bekannt!

Wir sind mit dem jüngsten Team der Liga nicht als Favorit auf den Titel oder diesem Anspruch in die Saison gegangen. Generell sollte aber eine Mannschaft des SC Victoria nie abgeschrieben werden. Nach dem großen Umbruch im Sommer und der neuen sportlichen Ausrichtung zum Januar 2017 gehen wir mit Demut und Leidenschaft in die Restsaison. Die Möglichkeiten unseres Vereins zusammen mit dem Potenzial der Mannschaft sollen mit Geduld zielgerichtet weiterentwickelt und vorangetrieben werden. Das Team wird in jedem Spiel seine Leistungsgrenzen erarbeiten, sich nach vorne pushen und mit großem Appetit auf Siege ins neue Jahr starten. Inwieweit daran Erfolg und Entwicklung schnell zusammen finden wird das Team zeigen. Wir wünschen allen Vereinsfreunden, Mitgliedern, Fans und Unterstützern viel Freude beim „dabei sein“ im Stadion Hoheluft, wenn eine neue, zielgerichtete Entwicklung auf dem Platz den SC Victoria verkörpert.

NUR DER SCV!

Jean-Pierre Richter