Dank Standards! Sieg trotz 3:0 Führung :-)

21.04.2017, Oberliga Hamburg, 30. Spieltag:
SC Victoria Hamburg – Klub Kosova 7:1 (1:0)

Ein wenig Anlauf musste unsere Mannschaft im dritten Heimspiel hintereinander nehmen, doch am Ende sprang ein deutlicher und auch in dieser Höhe verdienter Sieg heraus.
Vom Anpfiff an ging es eigentlich nur in eine Richtung. Nachdem die ersten Chancen noch vergeben wurden, war es nach 25 Minuten soweit. Zunächst scheiterte Len Strömer noch an der gegnerischen Abwehr, doch im Nachschuß war Marcel Rodrigues zur Stelle und schoß den SCV in Führung. Weitere Möglichkeiten blieben bis zum Pausenpfiff ungenutzt, doch es sollte ja noch eine zweite Halbzeit geben, und diese stand ganz im Zeichen der Standard-Situationen.
Der zweite Spielabschnitt war gerade 10 Minuten alt, da stand es bereits 3:0. Erneut hatte Marcel Rodrigues getroffen, dieses Mal mit einem direkt verwandelten Freistoß. Wenig später köpfte Nick Scharkowski eine Flanke von Luis Hacker zum 3:0 ins Tor und man hätte aufgrund dieser Führung eigentlich beruhigt sein können. Wären da nicht die letzten Heimspiele gegen den Buxtehuder SV und den TuS Osdorf gewesen, die beide nach einer 3:0 Führung noch 3:3 endeten. Auch heute musste man sich zumindst kurzzeitig sorgen, dass es wieder ähnlich laufen könnte. Nach einem Foul von Torben Wacker gab es Elfmeter, den die Gäste verwandelten. Doch die bösen Gedanken waren schnell wieder vertrieben, denn unsere Mannschaft legte nun einen kleinen aber feinen 5-Minuten-Spurt ein, der das Spiel endgültig entschied. Zunächst traf Marc Lange ebenfalls per Freistoß, es folgte das dritte Standard-Tor in Form eines verwandelten Elfmeters und zur Krönung sah man schließlich sogar noch ein Kopfballtor von Sergej Schulz. Das hatte absoluten Seltenheitswert. Mit dem Schlußpfiff erhöhte Furkan Aydin sogar noch auf 7:1, und damit hatte heute auch der dritte Winter-Neuzugang getroffen.
Negativer Höhepunkt dieses ansonsten überaus entspannten Fußball-Abends war der Platzverweis gegen unseren Kapitän Felix Schuhmann, der etwas zu hart in einen Zweikampf rauschte und uns nun im nächsten Spiel fehlen wird.
Nach diesen drei Heimspielen geht es jetzt viermal in Folge auf Reisen, den Auftakt gibt es bereits am kommenden Mittwoch um 18 Uhr in Pinneberg. Hier will unsere Mannschaft an die tolle Auswärtsserie des letzten Jahres anknüpfen, als es sieben Auswärtssiege in neun Spielen gab.

Marius Ebbers überzeugte heute auch als Medizinmann!

SCV – Aufstellung:
Wiegand – Lange, Wacker, Schuhmann – Nikroo, Hacker, Strömer, Ernst (75. Karaca), Schulz – Rodrigues (67. Ebbers), Scharkowski (60. Aydin)

Tore:
1:0 Rodrigues 25. (Vorlage Strömer)
2:0 Rodrigues 51. (Strömer)
3:0 Scharkowski 55. (Hacker)
3:1 Osmani 66. FE.
4:1 Lange 69. (Strömer)
5:1 Schuhmann 72. (Elfmeter, Foul an Aydin)
6:1 Schulz 77. (Aydin)
7:1 Aydin 90. (Lange)

Rote Karte:
Schuhmann 73.

Zuschauer:
138