Aber einen Versuch haben wir noch!

Wandsbeker_TSV_Concordia25.11.2016, Oberliga Hamburg, 18. Spieltag:
SC Victoria Hamburg – WTSV Concordia 1:2 (1:1)

Im dichten Nebel der Hoheluft verlor der SCV das Auftaktspiel zur Rückrunde gegen Herbstmeister Concordia knapp mit 1:2.
Personell musste Trainer Jasko Bajramovic erneut improvisieren. Das zuletzt so erfolgreiche Sturmduo Jadidi/Ebbers fehlte verletzt, Sepehr Nikroo wurde nach seinem Platzverweis in Niendorf weitere zwei Spiele gesperrt. Neben den letzten aus dem Liga-Kader verbliebenen Victor Medaiyese, Luca Ernst und Tarek Abdalla saßen daher heute auch die A-Jugendlichen Hüseyin Karaca, Thiago Ludwig und Vitor Branco auf der Bank. Luis Hacker spielte rechter Verteidiger, offensiv sollte eine Viererkette aus Mittelfelspielern für Torgefahr sorgen. Und das sah zunächst auch gut aus.  Schon nach wenigen Minuten hatte unsere Mannschaft zweimal gefährlich auf das Tor der Gäste gezielt, doch sowohl Marcel Rodrigues per Freistoß als auch Vincent Boock von der Strafraumgrenze schossen den Ball knapp über die Latte. Doch auch die Gäste fanden schnell den Vorwärtsgang. Florian Jensen rettete per Fußabwehr gegen Kevin Zschimmer, dann war er schneller am Ball als Benjamin Bambur. Im dritten Versuch schlugen die Gäste aber zu. Nach einem Einwurf kam der Ball erneut zum ehemaligen SCVer Bambur, der flach zur Führung einschob.

Florian Jensen stand erstmals in einem Punktspiel im SCV-Tor. Foto: noveski.com

Florian Jensen stand erstmals in einem Punktspiel im SCV-Tor.
Foto: noveski.com

Die Antwort des SCV ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Vincent Boock erkämpfte sich den Ball in der gegnerischen Hälfte und auch zwei Gegenspieler konnten ihn nicht am Torschuss hindern, der sich unhaltbar in die lange Ecke senkte. So ging es ausgeglichen in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel hatte der SCV erneut die erste Chance, als Julian Schmid nach einem abgewehrten Eckball das Tor verfehlte. Auf der Gegenseite schlugen die Gäste mit ihrer ersten Möglichkeit zu. Nach einem Einwurf des SCV ging der Ball verloren, und die Gäste konterten schnell über die rechte Seite. Der Ball kam vor das Tor, wo Kevin Zschimmer unbedrängt einschießen konnte, damit hatte auch der zweite ehemalige SCVer im Concordia-Dress getroffen. Nach diesem Tor ging der Spielfluss etwas verloren. Ständige Unterbrechungen und Freistöße prägten nun das Spielgeschehen. Florian Jensen reagierte nach einer Ecke und einem Freistoß auf die kurze Ecke glänzend und verhinderte damit den dritten Gegentreffer. Gleichzeitig hielt er das Spiel offen und der SCV rannte bis zum Ende an. Fünf Minuten vor dem Abpfiff brachte Trainer Bajramovic dann Vitor Branco ins Spiel, und der hätte in der Nachspielzeit beinahe den Ausgleich erzielt, doch es sollte heute wohl nicht sein. Statt dessen sah Mirco Bergmann noch die gelb-rote Karte, da er sich den Ball bei einem Freistoß mehrmals weiter vorlegte, als es den Unparteiischen lieb war. So ging das Punktspiel gegen den Tabellenführer knapp und unglücklich verloren. Doch schon in zwei Wochen kommen die Concorden zum Pokalspiel wieder…

SCV – Aufstellung:
Jensen – Schmid, Wacker, Rabenhorst, Hacker (76. Ernst) – Schulz (85. Branco), M. Bergmann, Boock (52. Abdalla), Schuhmann, El-Nemr – Rodrigues

Tore:
0:1 Bambur 36.
1:1 Boock 38. (Vorlage El-Nemr)
1:2 Zschimmer 56.

GelbRot:
M. Bergmann 90.

Zuschauer:
315