Guter Auftakt in die Elbtunnel-Woche

28.04.2017, Oberliga Hamburg, 31. Spieltag:
Buxtehuder SV – SC Victoria Hamburg 1:3 (1:0)

Buxtehude, Buchholz, Süderelbe!!! Innerhalb von gerade mal einer Woche muss der SCV dreimal in den Hamburger Süden reisen. Den Auftakt machte das Spiel beim Tabellenletzten Buxtehuder SV.
Dabei gab unsere Mannschaft eine gute Antwort auf das derbe 1:5 in Pinneberg nicht einmal 48 Stunden zuvor. Trotz eines frühen Rückstands gab es am Ende einen verdienten Sieg.

Nur fünf Minuten dauerte es, da lag der SCV zurück. Sofort gab es danach wütende Angriffe auf das Tor der Gastgeber. Doch bis zur Pause wurden zwar reichlich klare Chancen erspielt, die eigentlich schon zur Halbzeit für eine klare Führung ausgereicht hätten, doch Tore wollten erst nach dem Seitenwechsel gelingen. Auf der anderen Seite musste aber auch Tim Wiegand einen gefährlichen Angriff stoppen. Die Konter der Gastgeber waren durchaus gefährlich.

Nico Matern findet die Lücke und trifft zur frühen BSV-Führung.

Im zweiten Spielabschnitt ging es genau so weiter. Zunächst wehrte Buxtehudes Torhüter weitere gute Bälle des SCV ab, und man befürchtete schon, dass dieser Mann gar nicht mehr zu überwinden sei, doch nach einer Stunde war der Bann endich gebrochen. Felix Schuhmann traf im zweiten Nachsetzen wütend per Vollspann, und leitete damit die Wende ein. Len Strömer schob nach schöner Kombination zur Führung und Tarek Abdalla setzte unmittelbar vor dem Schlusspfiff den Schlusspunkt. Unter dem Strich steht bei einem Chancenverhältnis von 3:10 ein verdienter SCV-Sieg, der die Jungs sicherlich etwas entspannter ins lange und vor allem endlich mal freie Wochenende entlässt. Am Mittwoch geht die Elbtunnel-Woche dann in Buchholz weiter, ehe sie am nächsten Freitag beim FC Süderelbe endet.

SCV – Aufstellung:
Wiegand – Lange, Schuhmann, Wacker – Nikroo, Ernst, Strömer, Hacker, Schulz – Aydin (85. Abdalla), Scharkowski (69. Rodrigues)

Tore:
1:0 Matern 5.
1:1 Schuhmann 59. (Vorlage Ernst)
1:2 Strömer 72. (Rodrigues)
1:3 Abdalla 90. (Hacker)

Zuschauer:
ca. 123