Schützenfest in Schleswig Holstein! SCV Victoria gewinnt auswärts gegen Halstenbek 5 39:31

16. Spieltag HTS/BW96 Handb 5 – SC Victoria 31:39

Was für ein Schützenfest! Nach dem 8:0 des FC Bayern München gegen einen Nordclub wollte sich auch der SCV nicht lumpen lassen und einmal zeigen, dass wahre Shooter in den eigenen Reihen stecken. Unser Top Torschütze Bastian Stender fand direkt in der ersten Halbzeit in ein überragendes Spiel und konnte dort allein 9 Tore erzielen. Diese sichere Ausbeute unseres Jungs war es auch zu verdanken, dass es zur Halbzeit schon 21:12 für den SCV stand. Aber es war auch ein Spiel einer starken Abwehr um Guido Krebs und Birger Rahn, die es immer wieder schafften, den Gegner aus schlechten Situationen werfen zu lassen, so dass Halstenbek zwischen der 4. und der 16 Minute kein Tor warf.

In der zweiten Halbzeit ließen bei beiden Mannschaften ein wenig die Kräfte nach, was zu insgesamt 14!! 2 Minuten Strafen führte. Diese hohe Anzahl spielte in keiner Weise das überaus faire Spiel beider Mannschaften wieder. Der Vorsprung konnte dennoch gehalten werden,so dass der “knappeste” Spieltstand in der 50. Minute beim Stand von 26:33 zu Buche stand. Der Sieg war also zu keiner Zeit gefährdet. Unser Mr. 100% vom 7. Punkt Yannick Beres konnte mit seinen unglaublichen 15 Toren seinen Rückstand auf Bastian Stender ein wenig verzürzen, aber wird in 2 verbleibenden letzten Spielen es wohl nicht schaffen, noch an 119 Tore heranzu kommen.

Wir heißen auch herzlichen unseren schmerzlich vermissten LA Andre Steinert nach seiner Verletzung willkommen, der sich eindrucksvoll mit 3 Toren zurückmeldete.

Mit 5 Siegen in den letzten 6 Spielen, hat sich der SCV nun eine hervorragende Ausgangssituation verschafft am Ende des Jahres auf dem 3 oder 4 Tabellenrang zu stehen. Sollten hier noch 4 Punkte erzielt werden ist das wohl die beste Rückrunde von Victoria seit vielen Jahren.

Es spielten

Birger Rahn, Hubertus Köhler, Martin Säger, Lennart Wiehler(5), Andre Steiner(3), Bastian Stender (12), Guido Krebs(0),Yannick Beres(15),Claudius Noack