Saisonauftakt am Brehmweg – SC Victoria vs TSV Stellingen

Am letzten Sonntag ging es endlich wieder los! Die Sommerpause hatte ihr Ende gefunden und wir durften in einem Pflichtspiel mal wieder gegen den TSV Stellingen antreten.

Stellingen, ausgerechnet Stellingen… Man kennt sich seit Jahren, schätzt sich und nimmt sich in schöner Regelmäßigkeit die Punkte weg. Zum Saisonauftakt hätte es sicherlich dankbarere Gegner gegeben.

Aber gut, wir wussten, dass wir uns nicht verstecken müssen und das vor Allem unsere Schnelligkeit, vor Allem von Basti, Lennart und Yannick, ein großer Vorteil sein kann.

Und so kam es dann auch, dass wir gut in das Spiel fanden. Aus einer sicheren Abwehr heraus gelangen uns immer wieder Ballgewinne und somit auch leichte Tore.

Unser erster Neuzugang Alex fand sich auch gleich gut in unser Spiel ein und erzielte in der 8. Minute das Tor zum 4:1.

Hätten wir unseren Stiefel weiter runter gespielt und unsere Chancen genutzt, hätten wir mit Sicherheit auch noch weiter davonziehen können. Aber das wäre ja zu einfach…

Stellingen reagierte auf unsere sichere Abwehr und stellte den Rückraum um, was auch gleich von Erfolg gekrönt war. Binnen kürzester Zeit erspielte Stellingen den Ausgleich, da sie im Angriff sicherer wurden und wir neben einigen Siebenmetern auch weitere aussichtsreiche Chancen liegen ließen. Bis zur Halbzeit wechselte die Führung nun regelmäßig und das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen, Stellingen konnte allerdings kurz vor der Halbzeit den Treffer zum 9:11 erzielen und ging somit mit einer Zwei-Tore-Führung in die Kabine.

In der Halbzeit sprachen Martin und Andreas genau die Themen an, die uns eine Führung in der ersten Halbzeit gekostet hatten. Allen voran die mangelnde Chancenverwertung und die daraus folgenden Ballverluste machten uns dass Leben unnötig schwer.

Leider gelang es uns nicht, diese Themen in der zweiten Halbzeit abzustellen, so dass Stellingen leicht mit 5 Toren davonziehen konnte. Und so kam es, dass wir in der 43. Minute beim Stand von 13:18 folgerichtig eine Auszeit nahmen, um einige Themen zu besprechen und gerade zu biegen. Und tatsächlich gelang es uns noch einmal, die Führung zu verkleinern und das Spiel spannend zu gestalten. In der 53. Minute gelang Alex der Treffer zum 18:20, welcher die Stellinger zu einer Auszeit zwang.

In den letzten Minuten zeigten wir, dass wir nicht aufgaben und uns hier auf jeden Fall bis zum Ende gut verkaufen wollten. Leider gelang es uns am Ende nicht mehr, den Rückstand aufzuholen und Stellingen gewann das Spiel mit 23:25.

Ich denke, wir müssen uns heute nicht schämen, da wir uns gegen die erfahrene Stellinger Mannschaft super verkauft haben und ein weitestgehend offenes Spiel geliefert haben. Wir müssen sicherlich an einigen Themen arbeiten, wissen aber, dass wir guten Handball spielen können und genau das wollen wir auch in den nächsten Spielen zeigen.

Es spielten: Frank Bogatsch, Birger Rahn (3 Tore), Martin Säger, Bastian Stender (6 Tore), Yannick Beres (2 Tore), Marco Zahn (5 Tore), Andreas Berger, Lennart Wiehler (1 Tor), Alexander Engels (6 Tore)

Marco ZahnBesprechung während der Halbzeitpause