Archivbild: Norbert Gettschat

Freitagabend findet um 19 Uhr am Bekkamp zwischen dem WTSV Concordia und dem SC Victoria Hamburg ein Oberligaduell zweier Vereine statt, die jeweils schon auf so einige Titel und Pokalsiege zurückblicken können. Grund genug mal ein wenig vorauszuschauen.

Concordia empfängt unsere Wikinger als Tabellenzehnter. Nachdem das Team von Coach Frank Pieper- von Valtier das erste Spiel zuhause gegen den Bramfelder SV mit 2:0 gewann, verlor Cordi am letzten Spieltag beim TSV Sasel mit 2:4. Die vier Wandsbeker Buden aus den ersten beiden Partien knipsten Berkant Aydin, Pascal El-Nemr, Bazier Sharifi und Umut Kocin. Letztgenannter wurde diesen Sommer als „Königstransfer“ betitelt. Schließlich stand Kocin schon bei Arminia Bielefeld, SV Kapfenberg und RB Leipzig unter Vertrag (Quelle: transfermarkt.de). Zuletzt trat der Offensivspieler in der dritten türkischen Liga gegen den Ball.

Unser „König“ an der Hoheluft ist das gesamte TEAM. Nach dem ersten Spiel brachten unsere Männer mit einem 1:1 Unentschieden im Saison-Eröffnungsspiel zumindest einen Punkt mit nach Hause. Am vergangenen Wochenende folgte dann in unserem Stadion ein 3:0 Sieg gegen den Liga-Neuling USC Paloma. Somit haben unsere Kicker ebenfalls schon vier Treffer erzielt, wofür sich final André Monteiro Branco, Magnus Hartwig, Felix Schuhmann und Alexander Borck zuständig zeigten. Vier Tore, vier Punkte und momentan der vierte Rang. Ein durchaus erfolgreicher Saisonstart. Und genau den wollen wir am Freitag weiter ausbauen.

In den letzten zehn Aufeinandertreffen (Punktspiele der Oberliga Hamburg) fuhren unsere Victorianer bei zwei Unentschieden, stolze sechs Siege ein. Zweimal mussten wir uns den „Bekkamplern“ geschlagen geben. Im letzten Spieljahr gingen beide Partien mit 1:0 und 3:0 an uns. Wir freuen uns auf ein spannendes und faires Spiel, in dem wirklich alles passieren kann. Jedoch wünschen wir uns natürlich einen besseren Ausgang für den SC Victoria!


AUTOR: Mathias Reß