15.Spieltag SC Victoria Hamburg – TSV Stellingen 88 29:23(10:13)

Das Derby gegen Stellingen. Jedes Jahr ist dieses Spiel etwas besonders für die Handballer vom SC Victoria. Das liegt zum einen an brisanten Begegnungen in der Vergangenheit bei dem es zum Teil um Auf- und Abstieg ging aber auch um hart umkämpfte Spiele bei dem der Ausgang erst in den letzten Minuten klar war. Auch dieses Spiel hing lange Zeit auf Messers Schneide.

Mit gut bestückter Bank und einem ausgeglichenen Kader ging es gut los bis zum 3:1 in der dritten Minute, aber dann drehte sich, wie auch in der Vergangenheit das Spiel in die andere Richtung. Mal wieder schlichen sich Ungenauigkeiten im Spiel ein und Stellingen konnte aus so gut wie jeder Position treffen. So lagen wir mehrfach mit 4 Toren zurück 8:12(27min) Doch dann kam die Pause. Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit kam die Konzentration zurück und wir kämpften uns ein ums andere Tor heran.

15:15(37min) – 18:18(44min).

Es ging hin und her aber jetzt zeigte unsere Abwehr, was sie schon so oft in dieser Saison zeigte. Bärenstarke Beinarbeit und hartes Zupacken. Damit konnte Stellingen wichtige 5 Minuten kein Tor erzielen und egal ob Andre, Guido oder Lennart trafen plötzlich aus allen Positionen. Mit 29:23 fiel das Spiel sicherlich ein wenig zu hoch aus, aber dennoch war der Sieg aufgrund der kämpferisch starken Leistung nie unverdient.

16. Spieltag SG Altona 2 – SC Victoria Hamburg 22:26(9:13)

Im zweiten und nicht unwichtigeren Spiel festigten unsere Jungs in einem nie wirklich gefährdeten Sieg gegen Altona den 3. Platz in der Kreisliga. Der Derbysieg gegen Stellingen hatte seine Spuren hinter lassen. Beide Torhüter und einige Spieler konnten wegen Verletzung nicht antreten und so durfte unser Urgestein Birger nach langer Zeit mal wieder seine Zweitqualitäten zwischen den Pfosten beweisen.

Die Altonaer Spieler waren mit voller Bank und jungen Spielern angetreten denn Altona, der Tabellenvierte wollte unbedingt zu uns aufschließen. Allerdings hatten unsere Jungs das Spiel bis auf wenige Minuten in der ersten Halbzeit komplett in der Hand. Es ging gut los mit einem gut aufgelegten Alex der zum 2:0 und zum 6:4 traf. Nur das 7:7 und den direkten 2 Minuten gegen Niklas ließen einmal kurz Unsicherheit aufkommen. Aber Alex zeigte noch einmal dass er mit dem richtigen Frühstück in den Tag gestartet war und warf in Unterzahl zum 8:7. Kurz vor der Pause konnte sich Birger dann auch im Tor stark beweisen indem er zuerst einen 7m abwehrte und dann auch noch einen freien Wurf von 6m hielt. Wartet da eine neue Karriere zwischen den Pfosten?

Die 13:9 Führung zur Pause wurde nicht mehr aufgegeben. Zwar ließ ab und zu die Konzentration nach und einige Bälle gingen verloren, aber auch Altona setzte nun immer mal wieder die Bälle neben das Tor. So konnten sich unsere Jungs zwischenzeitlich sogar auf 7 Tore absetzen 25:18 (55 min) und das Spiel war gelaufen. Mit 26:22 haben wir somit den Abstand auf Platz 4 vergrößert und der dritte Tabellenplatz ist uns so gut wie nicht mehr zu nehmen.

Es spielten:
Birger,Hubertus(1),Niklas(6),Martin,Lennart(5),Wolle,Andre(6),Guido(4),Bene,Alex(4)