Vom 8.-10. August fanden in Bochum-Wattenscheid die Deutschen Jugendmeisterschaften statt. In diesem Rahmen wurden auch die Langstaffelmeisterschaften der Erwachsenen ausgetragen. Die Startgemeinschaft Hamburg ( Imke Salander und Antje Bock TSG Bergedorf/ Alena Peters SC Victoria ) hatte sich im Mai für diese Meisterschaften qualifiziert.

So machten wir uns am Freitag gut gelaunt auf den Weg in den Ruhrpott. Nach 4 Stunden Fahrt kamen wir in unserem Quartier in Dortmund an. Nach dem Einchecken ging es in die Innenstadt zum Abendessen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am Samstag Morgen ging es gegen Mittag in Richtung Wattenscheid ins Stadion. Dort angekommen begann für die Ersatzläuferinnen Tabea und Leonie die große Unsicherheit, ob sie an den Start gehen oder nicht. Die beiden Läuferinnen der TSG wollten nämlich erst am Samstag anreisen. Sie kamen rechtzeitig, Tabea und Leonie konnten sich entspannen, die Staffel war komplett.

Los ging es auf den Einlaufplatz zum Warmmachen. Gleichzeitig begann das Warten auf die Laufeinteilung. 21 Staffeln hatten ihre Startkarten abgegeben, unsere Staffel wurde in den 3. und letzten Vorlauf gelost. Vor dem Callroom musste unser kleiner Fanclub bestehend aus Adele, Tabea , Leonie und mir sich von den Läuferinnen verabschieden. Wir verteilten uns auf der Stadionrunde um die 3 zu unterstützen.

Antje, Alena und Imke liefen alle drei Zeiten knapp über bzw unter 2.20 min, was am Ende eine Zeit von 7.03, 87 min bedeutete. Damit hatten die 3 ihre Meldezeit um 8 sek verbessert und belegten in der Gesamtwertung den 16. Platz. Für die Endlaufteilnahme reichte es in diesem Jahr noch nicht, aber alle Mädels ( auch die, die in diesem Jahr nicht zum Einsatz kamen ) starten nun hochmotiviert in die neue Saison.

Nach einem späten Abendessen ( was in Wattenscheid gar nicht so einfach war ) ging es zurück nach Dortmund ins Hotel.

Alles in allem war es ein motivierendes, schönes Wochenende und lässt auf eine erfolgreiche neue Saison hoffen.

C.P.