Liebe Victorianer,
wie heißt es doch im Leben so schön: wo gehobelt wird, da fällen Späne. In diesem Fall hat es die aktuelle Ausgabe der Victoria Post erwischt, in der leider eine fehlerhafte Agenda für unsere Jahreshauptversammlung im März veröffentlicht wurde.
Nun haben den Vorstand schon eine ganze Reihe von Nachrichten erreicht, in der es vor Befremden und Erstaunen nur so wimmelt, daher sahen wir uns genötigt den Verantwortlichen der Redaktion Heiner Helmke um eine offizielle Stellungnahme zu bitten, die Ihr bitte weiter unten in der E-Mail zur Kenntnis nehmen mögt. Ich persönliche empfinde das als sehr unglücklich und danke Heiner für seine schnelle Reaktion.

Wer uns unterstellt das wir das am 26. Oktober gegebene Versprechen bezüglich einer kolportierten Umlage so schnell brechen könnten, gießt Öl ins ehrenamtliche Feuer.

Wir haben in dieser Sache ganz klar Stellung bezogen und unser Vorgehen ist an keiner Stelle auch nur ansatzweise fragwürdig. So sehen das im Übrigen auch Gesamtvorstand und Beirat, die sich unser Vorgehen zur Traglufthalle persönlich präsentieren ließen und uns geschlossen unterstützen unseren Weg weiter zu gehen. Nächster Termin dazu ist am 20.01. Eine gesonderte Einladung kommt per E-Mail Anfang Januar.

Und nun wünsche ich uns allen im Namen des Vorstands eine fantastische Weihnachtsparty heute Abend und allen die nicht teilnehmen können, einen wundervollen dritten Advent.

Die neueste Ausgabe der VICTORIA POST weist in der Einladung zur
ordentlichen Mitgliederversammlung der Tennis- und Hockeyabteilung
auf Seite 23 einen bedauerlichen Fehler auf.
Unter Punkt 8 der Tagesordnung wurde ‚Beschluss über eine Umlage‘ abgedruckt. In der vom Vorstand der Tennis- und Hockeyabteilung der Redaktion übergebenen Tagesordnung enthielt dieser Punkt jedoch die Bezeichnung ‚Traglufthalle‘.
Die der Redaktion übergebene Datei wurde im Original an das Layout übergeben. Dort ist dann offenbar der Inhalt der letzten drei Punkte aus der Einladung vom Vorjahr in die aktuelle Einladung kopiert worden.
Dieser Fehler wurde von der Redaktion dann leider bei der endgültigen, komplett layouteten Fassung übersehen, da zu diesem Zeitpunkt vor allem die Textbeiträge noch einmal gründlich durchgelesen werden.
Dennoch ist dieser Fehler, der zu erheblichen Irritationen geführt haben dürfte, sehr ärgerlich, da es ja gerade in diesem Punkt vorab ein eindeutiges Bekenntnis des Vorstands der Tennis- und Hockeyabteilung gegeben hat, keine neue Umlage zu erheben, was selbstverständlich auch Gültigkeit hat.

Als Verantwortlicher für den Inhalt der VICTORIA POST bedaure ich diesen Fehler außerordentlich und bitte hierfür um Entschuldigung.
15.12.2017 – Heiner Helmke

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die Macherinnen und Machern der Victoria Post, die für viele Vereinsmitglieder ein ganz wesentliches Organ zur Informationsgewinnung bedeutet.

Herzliche Grüße
Der Vorstand