In dieser Zeit ist alles anders. Angefangen mit dem für viele fehlende normale Alltag. Heißt aufstehen, zur Arbeit, Schule oder Uni fahren. Abends zum Training gehen. Die ganz „normalen“ Alltags-Dinge fallen für viele weg. Wir haben uns als Team jetzt schon knapp drei Wochen nicht mehr gesehen und es kommen noch mindestens 4 weitere Wochen hinzu.

Das letzte Training fand am 12.03.2020 statt. Seit Freitag, den 13.03., ruht bei uns der Ball und wird dies auch noch bis zum 30.04.20 (mindestens). Die Bewegung fehlt. Unsere Mannschaft fehlt. Der Spaß fehlt. Deshalb haben unsere Trainer sich überlegt, ob es möglich ist etwas zu machen. Klar, über die sozialen Medien bleit man in Kontakt. Aber das ist nicht das selbe. Also hatten sie die Idee das gleiche wie die Profi-Vereine zu machen. Das sogenannte Cyber-Traning.

Da heute jede ein Smartphone oder Laptop besitzt, ging dies relativ einfach. Gestern, am 31.03.20, um 19 Uhr fand das erste Training statt. Es dauerte ein bisschen bis alle es hinbekommen hatten. Aber am Ende haben es alle geschafft und es waren 24 Spielerinnen dabei!!!
Am Anfang wurde etwas gequatscht und nachgefragt, wie es läuft und ob alles gut sei. Anschließend ging es dann los. Unsere Trainer haben sich ein schönes Workout augedacht. Nach circa 45 Minuten war es dann geschafft. Das erste Training via Webkonferenz hat funktioniert. Man konnte alle mal wieder sehen und jede hat ordentlich mitgezogen. Das Feedback des Teams war auch durchweg positiv. Klar, einige hatten manchmal Probleme mit dem Internet, aber alle fanden die Idee gut und meinten das ein Workout zusammen immer viel einfacher sei und mehr Spaß macht.

Für das erste mal war es gut, wenn gleich auch noch ausbaufähig. Wir werden das jetzt zweimal die Woche machen und halten euch dabei auf dem Laufenden.

Bleibt bis dahin gesund und kommt gut durch die Zeit.