Vierter Spieltag in der Bezirksliga – nach unserer Niederlage gegen den ETV hatten wir uns Wiedergutmachung vorgenommen. Und so ging es am Sonntagnachmittag nach Schenefeld zum Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Halstenbeker Turnerschaft und Blau-Weiß 96 Schenefeld.

Mit voller Bank starteten wir erfolgreich in das Spiel und konnten in den ersten sechs Minuten gleich eine 5:0 Führung herausspielen. Unsere Abschlüsse fanden sicher das Tor und unsere Abwehr lies wenige Angriffe durch. Die Würfe, die dann doch auf das Tor kamen, wurden sicher durch Frank Bogatsch im Tor gehalten. Wir spielten unser Spiel weiter sicher durch und konnten somit bis zur 19. Minute die Führung auf 11:2 erhöhen. Eigentlich hätte es also ein scheinbar entspannter Nachmittag werden können… Aber plötzlich hörten wir auf, uns auf unsere Stärken zu besinnen und ließen unsere Gegner immer mehr ins Spiel kommen. Nach dem zwischenzeitlichen 9:13 konnte Rico Meier kurz vor dem Halbzeitpfiff unsere Führung wieder auf fünf Tore ausbauen und wir gingen mit dem 9:14 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit ging so weiter, wie die erste aufhörte. Wir spielten unsere Angriffe nicht mehr konzentriert durch und fingen uns im Gegenzug immer wieder leichte Gegentore ein. Nach einiger Zeit wurde unser Angriffsspiel wieder stärker und wir konnten unsere Führung wieder auf sechs Tore ausbauen. Doch auch in der Schlussviertelstunde spielte HTS / BW96 weiter stark auf und konnte durch einige Tempogegenstöße den Rückstand auf zwei Tore verringern. Letztlich sicherten wir den Sieg und gewannen das Spiel mit 29:27.

Als Fazit müssen wir festhalten, dass wir in dieser Liga niemals aufhören dürfen, uns auf unser Spiel zu konzentrieren und den Gegner niemals abschreiben dürfen.

Es spielten: Claudius Noack (TW), Frank Bogatsch (TW), Birger Rahn, Mats Sturm (1 Tor), Niklas Schill (3 Tore), Lennart Wiehler (7 Tore), Rico Meier (4 Tore), Andre Steinert (4 Tore), Guido Krebs (1 Tor), Marco Zahn (1 Tor), Moritz Kinzius, Benedikt Schulte, Flemming Kruse (8 Tore), Michael Arnold – Trainer: Martin Säger, Andreas Berger

Mit diesem Sieg im Rücken starten wir nun in unsere „Norderstedt-Woche“: In der Liga treffen wir am nächsten Wochenende gegen die selbsternannte U23 vom HT Norderstedt, während wir am darauf folgenden Dienstag im Pokal gegen die erste Mannschaft vom HTN antreten. Die Jungs führen momentan souverän die Hamburg Liga an, wir können also jede Form der Unterstützung gebrauchen!

Unsere nächsten Spiele:

1) Liga vs. HTN 3 Samstag 23.11. 18:15 im Wegenkamp 3

2) Pokal vs. HTN 1 am Dienstag 26.11. 20:30 in der Sporthalle Lottestrasse