1.Spieltag Niendorfer TSV 4 – SC Victoria Hamburg 26:25 (13:11)

Geht das schon wieder los? So fest hatten sich unsere Jugns vorgenommen dieses Jahr mit vielen Punkten durch die Hinserie zu maschieren um nicht direkt wieder in den Abstiegskamp zu rutschen und dann dass.

Der Anfang ging denkbar schlecht los. nach 6 Minuten stand es schon 0:7 gegen den SCV und eine Blamage bahnte sich aus. Aber die Auszeit zum richtigen Zeitpunkt durch unseren Trainer Martin brachte die Wende. In den nächsten 12 Minuten schafften es unsere Jungs den Rückstand auf 2 Zähler zu verkürzen(7:9), so dass es mit 11:13 in die Halbzeit ging.

Das Tor durch Birger direkt nach der Pause brachte uns sogar auf einen Zähler ran aber dann kam die bekannte Schwächephase nach der Pause, so es nach 3 Minuten schon wieder 12:18 stand. Aber Victoria wäre nicht Victoria wenn wir uns dann aufgegeben hätten. Wichtige 7m wurden von Frank gehalten. Basti, der letzte Saison seine Torjägerkrone wieder abgeben musste, erzielte 10!! Tore. Bis kurz vor Schluss kämpfen wir uns auf ein Tor ran. So dachten jedenfalls alle.

Der nun kam der Eklat!30 Sekunden vor Schluss dachten alle inkl. Kampfgericht und Anzeige, dass Niendord mit einem Tor führt, so dass sich unsere Jungs gezwungen fühlten eine offene Deckung zu spielen um das Ausgleichstor noch zu erzielen, was darin resultierte, dass Niendorf noch ein Tor werfen konnte. In Wirklichkeit stand es zu dem Zeitpunkt aber unentschieden zwischen beiden Mannschaften, so dass Victoria mit einer normalen Deckung und aggressiven Abwehr die Zeit sicherlich hätte runter spielen können.

Jeder Einspruch nach dem Spiel war zwecklos und so wurden wir wahrscheinlich um einen Punkt betrogen. Diesen Punkt holen wir uns natürlich im Rückspiel zurück.

Es spielten:

Flemming Kruse(2) , Birger Rahn(4), Martin Säger(2), Niklas Schil, Wolfgang Philippen, Andre Steinert-Burgbacher(6), Bastian Stender(10), Guido Krebs(1)

(Claudius Noack)