Ab sofort ist Ex-Profi Jan-Philipp Kalla im Vicky-Dress zu sehen. Foto: Mathias Reß

Prominenter Neuzugang an der Hoheluft! Bisher konnten mit Yannick Albrecht (SV Lippstadt 08), Konrad Janta (Eintracht Lokstedt), Jesse Plüschau (Hetlinger MTV) sowie Oguzhan Senol und Mateusz Kaim (beide SC Victoria U23) insgesamt fünf echt klasse Fußballer an Land gezogen werden, um unsere Ligamannschaft zu verstärken. Nun dürfen die Trainer Marius Ebbers und Martin Spreiz noch einen weiteren Hochkaräter neu in ihrem Team begrüßen: Einen Ex-Profi des FC St. Pauli, der nicht nur in unserer geliebten Hansestadt, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus sehr bekannt ist.

Wie es in verschiedenen Medien bereits im Laufe des Dienstagabend veröffentlicht wurde, darf sich unser SC Victoria Hamburg für die nächsten zwei Spieljahre über die Dienste von Ex-Profi Jan-Philipp Kalla freuen. Erst vor wenigen Wochen trat der Defensivspezialist sein Karriereende an. „Ich fühle mich aber noch gut und fit und gesund. Deshalb ist für mich Fußball spielen auch nach meiner Karriere noch eine Option“, zeigt sich Kalla bis in die Haarspitzen motiviert. „Und wenn man dann in Hamburg bleiben will, dann geht man in den Amateurfußball“, so der erst Anfang des Monats 34 Jahre alt gewordene Sportler.

„Ich habe Bock zu kicken“

Jan-Philipp Kalla
Kalla während seiner ersten Traingseinheit bei Vicky. Foto: Reß

Kalla, der schon sein ganzes Leben auf den Spitznamen „Schnecke“ hört, streifte sich stolze 17 Jahre lang das Trikot des FC St. Pauli über. Ganze 13 Jahre davon als Profi, in denen er unter anderem in der 1. Bundesliga (fünf Spiele), in der 2. Bundesliga (159 Partien) und im DFB-Pokal (8 Einsätze) auflief. Zwischendurch (2008-2013) kämpfte er Seite an Seite mit seinem neuen Vicky-Trainer Marius Ebbers für die Kiezkicker um Punkte. Kalla: „Ebbe ist ein guter Typ. Wir haben uns nie aus den Augen verloren und unseren Kontakt nie abreißen lassen.“ Diese warmen Worte und Empfindungen sind alles Andere als einseitig, was klar wird, wenn man „Ebbe“ über „Schnecke“ reden hört: „Schnecke ist ein absolut geiler Typ. Das sieht man auch immer wieder daran, wie er sich auch abseits des Platzes sozial engagiert.“ Diese Beziehung passt also. Besser geht es kaum. Zudem weiß Coach Marius Ebbers, dass sich sein neuester Zugang ganz bestimmt auch in der Mannschaft sehr wohlfühlen wird: „Schnecke kann sich auf eine super Truppe freuen, die wirklich phänomenal ist.“

Im Übrigen wird der gebürtige Hamburger, wie zu seinen Zeiten am Millerntor, genauso auch beim SCV die Rückennummer 27 tragen. Weiter sagt er: „Der SC Victoria ist eine gute Adresse und ich habe Bock zu kicken – deshalb passt das jetzt echt gut.“ Und auch Marius Ebbers stellt nochmal klar: „Wir sind natürlich happy, dass wir so einen Spieler mit so einer Qualität und mit so einer Vita dazu kriegen. Das aber eben auch nicht nur sportlich, sondern auch menschlich.“ Und in genau das gleiche Horn bläst auch Ronald Lotz (1. Vorsitzender): „Ich freue mich unglaublich über die Verpflichtung von Jan-Philipp Kalla. Im Jahr 2000 durfte ich ihn schon in einem der ersten DFB-Stützpunkte trainieren. Schnecke wird uns menschlich und sportlich enorm weiterhelfen.“ Deshalb haben wir Kalla auch nach seinen Ansprüchen und Erwartungen für die Zukunft gefragt. „Ich habe mir natürlich die Tabelle aus dem letzten Jahr angeschaut. In der stand Vicky relativ weit oben. Und meine Erwartungen an mich und an die gesamte Truppe sind einfach, dass wir versuchen, das in diesem Jahr noch ein bisschen zu toppen.“ Mit dieser Einstellung rennt Jan-Philipp Kalla im Stadion Hoheluft natürlich offene Türen ein. Nun wünschen wir Schnecke, dass er sich schnell und gut im Team einfindet, dass er gesund bleibt und viel Freude mit der restlichen Mannschaft teilen kann.




AUTOR: Mathias Reß