Mittelfeld-Allrounder Gerrit Pressel (li.) ist einer der Neu-Victorianer. Foto: noveski.com

Auch wenn der Sport derzeit noch immer ruht, bleibt man auch beim SC Victoria nicht untätig. Neben vielen Hürden, die es für den Verein zu bezwingen gilt, gehört natürlich auch die Gestaltung des Oberligakaders für die Fußballsaison 2021/22. Hierfür führte unser Liga-Manager Nico Sorgenfrey viele erfolgreiche Gespräche. Dazu ist zu sagen, dass es vor allem auch unseren Trainern Marius Ebbers und Martin Spreitz wichtig ist, ihre Ligamannschaft nur an wenigen Stellen personell zu verändern, da sie, wie sie es immer wieder ausdrücklich betonen, bereits über ein Top-Team mit sehr hoher Qualität verfügen, das ihnen große Freude bereitet. Deshalb ist es umso schöner, dass die im Sommer auslaufenden Verträge von Hendrik Rabe (24 Jahre), Yannick Petzschke (28), André Monteiro Branco (25), Mats Lahrtz (20) und Magnus Hartwig (27) verlängert werden konnten. Zudem können wir sogar auch schon drei vorzeitige Verlängerungen von Kapitän Felix Schuhmann (28), Konrad Janta (19) und Oguzhan Senol (20) vermelden, die ihre Verträge schon jetzt über den Sommer 2022 hinaus erweiterten.

„Wir haben für die kommende Saison einen guten Kader zusammenstellen können. Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Vertragsverlängerungen, die ein Beweis dafür darstellen, dass Kontinuität beim SC Victoria großgeschrieben wird“, macht Nico Sorgenfrey nochmal deutlich. „Das Trainerteam und ich sind vollumfänglich von der Qualität unserer Spieler überzeugt. Wir haben keine große Notwendigkeit gesehen, den Kader zu großen Teilen zu verändern, sondern nur punktuell und qualitativ hochwertig. Wir haben zum heutigen Zeitpunkt ein sehr gutes Gerüst für die neue Saison 2021/22 aufstellen können. Einige Personalien sind noch offen, daher schließe ich weitere kleine Veränderungen nicht aus.“

Zwei sehr erfahrene Regionalligisten verstärken das Team

Pascal „Charly“ Eggert (re.) wechselt ebenfalls von der Kreuzkirche an die Hoheluft. Foto: noveski.com

Was die erwähnten punktuellen Veränderungen angeht, so betrifft das unter anderem unsere bis dato beiden Neuzugänge: Zum einen wechselt niemand geringerer als Ex-Profi Gerrit Pressel (30) an die Hoheluft, der neben seinen Stationen unter anderem beim Hamburger SV (Jugend, HSV II), bei Holstein Kiel (damals 3. Liga), Eintracht Norderstedt und Teutonia 05 auch schon für Willem II Tilburg in der Eredivisie (1. Holländische Liga) auflief und somit jede Menge Erfahrungen in höherklassigen Bereichen sammelte. Der Allrounder ist im Mittelfeld vielseitig einsetzbar. Zum anderen dürfen wir uns künftig sehr über die Dienste von Pascal „Charly“ Eggert (28) freuen, der vom Regionalligisten Teutonia 05 an die Hoheluft wechselt. In bisher 136 Regional- und 85 Oberligaeinsätzen schoss der Außenbahnspieler 40 Tore und bereitete weitere 23 Treffer vor. Nico Sorgenfrey: „Beide Neuzugänge heißen wir beim SC Victoria herzlich willkommen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen.“

„Wir bedanken uns bei den Spielern, von denen wir uns leider trennen“

Verteidiger Marc Henry Lange verlässt den SCV. Foto: Christian Küch

Verabschieden werden wir uns von Innenverteidiger Marc Henry Lange (31), Stürmer Ian-Prescott Claus (28) und Torwart Lleyton Lewis John (20). „Bei den Spielern, von denen wir uns leider trennen, bedanke ich mich im Namen des Vereins für ihr Engagement und ihren Einsatz in unseren Farben. Wir wünschen ihnen für ihre Zukunft von Herzen alles Gute,“ so Nico Sorgenfrey. Marc Henry Lange kam seit Januar 2017 in viereinhalb Jahren zu insgesamt 72 Pflichtspieleinsätzen für unseren SCV. Er war durchgehend sowohl auf dem Platz als auch in der Kabine ein absolutes Vorbild für Jedermann. Stürmer Ian-Prescott Claus wechselte im Sommer 2019 zu uns und kam seitdem in 25 Partien zum Einsatz, in denen er 20 Tore und sechs Assists beisteuerte. Lleyton Lewis John kam in der Saison 2018/19 von unserer A-Jugend in den Oberligakader. Anschließend schloss er sich dem Hallescher FC an und kehrte Anfang 2020 zurück an die Hoheluft. Der Keeper legte stets eine professionelle Einstellung an den Tag, indem er sich immer in den Dienst der Mannschaft stellte.

Sollten sich noch weitere Veränderungen ergeben, werden wir diese selbstverständlich ebenfalls veröffentlichen.
Nun wünschen wir aber allen Menschen erstmal vollste Gesundheit und eine gute Zeit.