14. Spieltag: AMTV Hamburg 4 – SC Victoria HH 32:32

Der Winter ist da und das bedeutet viele Ausfälle. So deutete sich auch schon eine Tage vor dem Spiel an, dass wir keine volle Bank haben werden. Noch am Morgen des Spieles waren wir 8 Spieler und davon 2 Torhüter, bis dann noch unser Links Außen Andre absagen musste, so dass es nun genau 7 Spieler (inkl. 2 Torhüter) waren.
Die 18:31 Hinspielniederlage und die vollbesetzte Bank (13 Spieler) beim AMTV ließ uns auch nicht mehr hoffen, hier einen Punkt zu entführen, aber wir schworen uns darauf ein, dass selbst mit einem Torhüter im Feld und keinem Auswechselspieler, wir uns nicht abschießen lassen wollten. Es gab also die klare Ansage an alle: Es geht KEIN Ball verloren.

Wahrscheinlich schweißen gerade solche Momenten noch mehr zusammen, aber irgendwie schafften es unsere Jungs in der Tat, keinen Ball zu werfen. Mit einer nahezu 100% Torausbeute konnten die schnellen Gegentreffer von AMTV immer wieder verhindert werden. Vor allem die 12!!! Tore vom Kreis von Basti verhalfen zu dieser Sensation. Aber auch wenn es mal keinen Torerfolg gab, bauten wir uns immer wieder gegenseitig auf und konnten zur Halbzeit ein 17:17 erzielen.

Die zweite Hälfte war auch hier noch fulminanter. Die Führung wechselte immer wieder und wir konnten bis zu den Schlussminuten sogar auf 2 Punkte hoffen, da unser Keeper Frank gerade die wichtigen Bälle rausfischte, aber durch eine doppelte Unterzahl und den Ausgleichstreffer in der letzten Sekunde blieb uns nach einer Wahnsinnleistung „nur“ der eine Punkt. Dennoch ist dies ein gewonnener Punkt und eine geglückte Revance gegenüber dem Hinspiel.

Der SCV steckt trotz des Punktes tief im Abstiegskampf fest und es wird sich in den nächsten Spielen zeigen, ob der rettende 8. Platz für uns erreicht wird. Schon im nächsten Spiel am Sonntag 15 Uhr brauchen wir daher jede Unterstützung!!

Noch ein wichtiger Punkt am Rande:
Unser fulminanter Torschütze Basti wurde nur 7 Stunden nach dem Spiel dann auch noch Papa. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute noch einmal von dieser Seite. Die Mama hatte noch zuvor beim Spiel angefeuert. Es war wohl einfach zu aufregend.