Nur noch drei Spiele bis zum Saisonende. Davon noch zwei Heimpartien in unserem schönen Stadion Hoheluft. Das Spieljahr 2018/19 befindet sich komplett auf der Zielgeraden. Die Meisterschaft ist noch nicht entschieden und im Kampf um den Klassenerhalt bleibt es wohl, so wie es sich derzeit andeutet, bis zur letzten Minute spannend. Zur Spitzengruppe gehören unsere Victorianer und zu den Kandidaten, die um das Überleben in der Oberliga Hamburg kämpfen, zählt unser nächster Gegner, der SC Condor.

Derzeit steht die SCC-Truppe von Trainer Florian Neumann auf dem 17. Tabellenplatz der Oberliga. Mit 22 Punkten befindet sie sich einen Zähler hinter dem rettenden Ufer. Zuletzt mussten sich die „Raubvögel“ gegen den Niendorfer TSV mit 0:5 geschlagen geben, konnten aber davor die zwei Spiel gegen die direkten Abstiegskonkurrenten, dem VfL Pinneberg (10:0) und beim HEBC (4:2), für sich entscheiden. Für unsere Gäste vom Berner Heerweg zählt deshalb jeder Punkt. In einem Interview mit dem Onlineportal „Fussifreunde.de“ sagte Condors Kapitän Cassian Klammer erst vor wenigen Tagen: „Ich weiß, was in unserer Truppe steckt und wie die Stimmung ist. Und das wird uns nachher den Nichtabstieg sichern.“

Es gilt noch Vieles zu erreichen

Dennis Bergmann (vorne) ist mit derzeit 20 Treffern bester Vicky-Torschütze.

Doch wie schon bereits erwähnt: Dafür benötigen unsere Gäste jeden einzelnen Punkt. Ganz sicher werden sie deshalb auch um jeden Meter kämpfen. Allerdings haben wir nichts zu verschenken. Denn dadurch, dass die TuS Dassendorf ihr Nachholspiel gegen den Niendorfer TSV verlor, können wir nun zumindest die Vizemeisterschaft aus eigener Kraft erreichen, da wir einen Spieltag später im direkten Duell beim FC Teutonia 05 antreten. Sollten wir gegen den SC Condor siegen, sind wir schon mal bis Sonntag auf dem zweiten Tabellenplatz. Und das ist nur eines unserer Ziele. Denn auch Dennis Bergmann, unser Topgoalgetter, befindet sich mit momentan 20 Saisontreffern auf dem zweiten Rang der Torjägerliste. Der Angreifer kann mit Hilfe des Teams also ebenfalls noch etwas für sich erreichen. Weitere Ziele gibt es am Freitag in unserer Stadionzeitung „Victoria Echo“ zu lesen.

Was die Form unserer Männer angeht, haben wir natürlich mit der ein oder anderen Verletzung zu kämpfen. Dafür war die Saison, mit der Teilnahme an zwei Wettbewerben, einfach mal richtig lang und hinterlässt nun die ein oder andere Spur. Doch, dass das der Motivation, bis zum Schluss gute Leistung zu bringen, keinen Abbruch gibt, hat man zuletzt beim SV Rugenbergen gesehen. Dort gewann unsere Truppe mit einer sehr guten und souveränen Leistung am Ende verdient mit 4:0. Die letzten fünf Ligaspiele wurden mit einem Torverhältnis von 17:6 allesamt siegreich gestaltet. Und genau das soll auch gegen den SC Condor fortgeführt werden.

Seid am besten selbst dabei und läutet am Freitag den 03. Mai euer Wochenende in unserem Stadion Hoheluft ein. Kommt mit der Familie, mit Freunden oder auch allein. Lasst euch von einem sicherlich tollen Fußballspiel unterhalten. Lasst euch die Getränke und die Bratwurst schmecken und eventuell auch zu netten Unterhaltungen in der Victoria Klause hinreißen. Es ist immer wieder ein Erlebnis, an diesem traditionsreichen Ort seine Zeit mit Menschen zu genießen, die man mag, die man schätzt und mit denen man gleiche Interessen teilt.



AUTOR/FOTOS: Mathias Reß