Foto: Christian Küch, Design: Mathias Reß

Der vierte Spieltag steht vor der Tür. Und dann auch noch ein Heimspiel für unseren SC Victoria. Zu Gast, in unserem traditionsreichen Stadion Hoheluft, wird die Mannschaft des TSV Buchholz 08 mit ihrem Trainer und Ex-Profi (HSV, Schalke u. Werder Bremen) Marinus Bester sein. Werfen wir doch mal einen Blick auf die Partie „Wikinger vs. Nordheider“.

Der Anpfiff wird am Freitag wie immer um 19:30 Uhr sein, den Schiedsrichter Björn Lassen (Barsbütteler SV) mit seinen Assistenten Onno Streit (TuS Hamburg) und Lars Christian Rosengarth (SC Hamm) durchführt. Dabei werden sich zwei Teams gegenüberstehen, die sich sicherlich einen besseren Saisonstart vorgestellt hatten und nun zeigen wollen, dass mit ihnen trotzdem auf jeden Fall zu rechnen ist. Nach drei Spieltagen stehen die Buchholzer mit zwei Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Dafür erspielten sie sich zwei Unentschieden gegen den FC Süderelbe (4:4) und beim Bramfelder SV (2:2). Letzte Woche mussten sie dann ihre erste Niederlage schlucken, als sie sich gegen den TSV Sasel mit 1:2 geschlagen gaben. Ähnlich wie unsere Männer, die ebenfalls am vergangenen Spieltag die Partie beim WTSV Concordia mit 1:2 verloren. Zuvor gab es für uns jedoch neben einem Unentschieden beim Niendorfer TSV (1:1) auch schon einen Sieg gegen den USC Paloma zu feiern (3:0), weshalb wir bereits vier Punkte auf dem Konto wissen und den achten Rang belegen.

Seitdem der TSV Buchholz im Sommer 2006 in die Oberliga aufgestiegen ist, schaffte es der Club von der Otto-Koch-Kampfbahn sich bravourös im Hamburger Oberhaus zu etablieren. Außer in ihrem ersten Jahr (13.) sprang am Ende immer ein einstelliger Tabellenplatz heraus. Insgesamt feierten sie während dieser 13 Jahre auch drei Vize-Meisterschaften. Zudem fielen sie häufiger durch ihre, für die gegnerischen Knochen, angenehme Spielweise auf, wodurch sie auch schon das ein oder andere Mal den Fairnesspreis gewinnen konnten. Die Favoritenrolle wird von außen unserem SC Victoria zugesprochen. Nicht nur weil wir im Klassement besser dastehen, was man nach drei Spieltagen nicht überbewerten sollte, sondern auch weil sich viele Menschen einig sind: „Vicky zu Hause ist ne Macht. Die lassen nix anbrennen“, um es mal in den Worten von Teutonias Mittelfeldspieler Vincent Boock auszudrücken, der diesen Satz gegenüber elbkick.tv beim Spieltagtipp fallen ließ. Genau das ist auch das, was man an jeder Ecke hört. Und was sollen wir sagen? Wir sind im Stadion Hoheluft tatsächlich „eine Macht“. Nicht umsonst wurden wir im vergangenen Spieljahr Erster der Heimtabelle.

Allerdings muss jedes Duell erstmal ausgetragen werden. Und deshalb kann man auch bei dieser Begegnung überhaupt nicht voraussagen, wer am Ende wohl als Sieger vom Platz gehen wird. Denn wie schon gesagt, werden beide Teams alles daran setzen, drei Punkte einzufahren, um nicht noch weitere Federn zu lassen. Deshalb können wir auch dieses Mal wieder von einem sehr unterhaltsamen Spiel ausgehen. In den bisherigen Aufeinandertreffen, 22 an der Zahl, erreichte Vicky elf Siege. Dazu gab es fünf Unentschieden und sechs Erfolge für den TSV Buchholz 08. Diese Begegnung verspricht allein schon auf dem Papier, eine sehr Unterhaltsame zu werden. Und das auch noch in einer der schönsten Spielstätten Hamburgs, an einem Freitagabend, mitten in der Stadt, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln prima zu erreichen ist. Also kommt vorbei und genießt den Abend bei uns. Selbst die Tatsache, dass sich unsere Victoria Klause derzeit im Umbau befindet, sollte Niemanden abschrecken. Denn unser neuer Gastronom „Javi“ sorgt am Bierwagen und an der Würstchenbude mit einer guten Auswahl dafür, dass alle versorgt werden können. Nach dem Spiel geht es dann am Fuße unserer Tribüne mit Musik und Spaß bis in die späten Abendstunden weiter. Das durften wir bereits nach dem letzten Pokal- und Ligaspiel an der Hoheluft ausgiebig, auch mit den gegnerischen Teams, genießen. Dann also bis Freitag. Wir freuen uns auf euch!



AUTOR: Mathias Reß