Der LV Nordrhein, Wettkampfstätte im Sportpark „Am Hallo“ in Essen, war wieder einmal Ausrichter der Team DM Senioren. Als vierte von insgesamt fünf qualifizierten Mannschaften nahm unsere Startgemeinschaft an den diesjährigen Meisterschaften in der Altersklasse W60 teil.

Um den ersten Platz zu kämpfen schien aussichtslos, zumal unsere Konkurrentinnen der LG-Nord Berlin und der StG Düsseldorf/Aachen aufgrund sehr guter Qualifikationsergebnisse uns um etliche Punkte enteilt waren. Beide Leichtathletik- bzw. Startgemeinschaften hatten das Glück in den letzten Jahren durch „junges Blut“ in den punkteträchtigen Disziplinen verstärkt worden zu sein. Alle Bemühungen, auch in unserem Mannschaftskreis weitere und jüngere Athletinnen zu rekrutieren, um so einen Fortbestand – zumindest der W60 – zu sichern, blieben erfolglos. So reisten wir – alle körperlichen Widrigkeiten und Indispositionen ignorierend – mit dem altbewährten Team nach Essen, um noch einmal mitzumischen.

Dabei sein ist alles!

Die Teilnehmerinnen der StG Nord-West Hamburg je Verein:

– SC Victoria: Angela Brauer, Gisela Gramse, Bruni Manzow-Herrmann, Evelyn Schiller

– SC Lurup: Birgit Döbler (unser Küken), Elke Gailus, Gisela Herrndorf, Gudrun Mellmann, Christiana Röper

– LG Alsternord: Ingeborg Thoma

Im Laufe des Wettkampfs schien sich der vierte Platz für uns auch als Endergebnis darzustellen. Vor der letzten Disziplin, der 4x100m Staffel, lag die StG Düsseldorf/Aachen uneinholbar auf Platz 1, die Berlinerinnen auf Platz 2, auf Platz 3 die StG Pulheim-Solingen-Frechen und wir auf Pos. 4 vor dem CSV Krefeld.

Die 4x100m Staffel entschied dann die endgültige Platzierung: die LG-Nord Berlin verpatzte einen Wechsel, wurde demzufolge disqualifiziert und landete auf Platz 4. Die Bronzemedaille ging somit an die

StG Nord-West Hamburg, Platz 3 .

Wir danken Peter Kröpelin für die Betreuung vor Ort.

Es war wieder einmal ein spannender Wettkampf und ein schönes Mannschaftserlebnis. Schaun wir mal, was das nächste Jahr uns bringt.

Bruni M.-H.