Foto: Mathias Reß

Am morgigen Sonntag sind wir in Ottensen beim FC Teutonia 05 zu Gast. Dieses Duell ist sicherlich das Oberliga-Topspiel des siebten Spieltags. Wir reisen als Tabellendritter zum Rangfünften und haben natürlich das Ziel drei Punkte an die Hoheluft zu entführen, um dann am Sonntagabend den zweiten Platz des Klassements erreicht zu haben. Die Partie wird von Schiedsrichter Florian Pötter (SC Voran Ohe) und seinem Gespann Björn Krüger (SV Börnsen) sowie Franco Rocker (Düneberger SV) um 14:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Tönsfeldtstraße 2, 22763 Hamburg angepfiffen.

ACHTUNG: Aufgrund eines Wasserrohrbruchs ist die Elbchaussee bis Montag zwischen Liebermannstraße und Hohenzollernring gesperrt. Das könnte für die An- und Abreise von Interesse sein.

Schauen wir auf das Sportliche: In der letzten Saison schlugen wir im Hinrunden-Match die „Kreuzkirchler“ mit 3:1, mussten im Rückspiel allerdings eine 1:2 Niederlage hinnehmen, was am vorletzten Spieltag auch bedeutete, die Vizemeisterschaft abgegeben zu haben. Nun ist es schon wieder so weit, erneut zu den 05ern zu reisen, die keinen Hehl daraus machen, diese Saison den Sprung in die Regionalliga schaffen zu wollen. Wenn man unsere Männer fragt, was sie im laufenden Spieljahr erreichen möchten, bekommt man ebenfalls ein schönes Gesamtbild, das so aussieht, jedes Spiel zu gewinnen, um am Ende, im besten Fall, mindestens einen Titel erreicht zu haben. Selbstverständlich kann das der völlig nachvollziehbare Wunsch der Spieler sein, weil sie eben auch selbst um ihre unfassbar gute Qualität wissen. Ein toller Wunsch, ein tolles Ziel und eine tolle Motivation mit der man in jede Begegnung gehen kann. Somit stehen sich am Sonntag zwei Teams gegenüber, die nicht nur das Zeug dazu haben, Großes schaffen zu können, sondern es auch wollen. Oh man: Was sind wir auf dieses Spiel gespannt. Das wird klasse!

Bisher trafen beide Teams insgesamt fünfmal aufeinander. Dabei gab es vier Liga-Duelle und einen Pokalkampf. Dreimal ging T05 als Sieger vom Platz und zweimal unsere Wikinger. Wird also Zeit, diese Statistik auszugleichen, was uns morgen hoffentlich gelingt. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der sich auf den Weg macht, um sich diese Partie anzusehen und um unser Team zu unterstützen.
Bis dahin – We are Vikings!


AUTOR: Mathias Reß