Es gibt kaum ein treffenderes Wort als „bemerkenswert“, um den Start unseres Liga-Teams nach der Winterpause zu bezeichnen. Auf den 3:0 Sieg gegen den FC Süderelbe folgte ein fantastischer 14:0 Erfolg gegen den VfL Pinneberg. Nun kommt aber am Freitag den 22. Februar mit dem TuS Osdorf eine Mannschaft an die Hoheluft, die ebenfalls gut darin ist, die Pille im gegnerischen Netz unterzubringen. Immerhin haben sie den derzeit Führenden der Torjägerliste in ihren Reihen. Man darf sich also auf ein gutes Match mit Torraumszenen einstellen.



Wenn Schiedsrichter Adrian Höhns die Begegnung am Freitagabend um 19:30 Uhr im Stadion Hoheluft anpfeift, findet kaum noch ein anderes Punktspiel in Hamburg statt. Lediglich ein paar Nachholspiele am Rande der Stadt. Selbst die Profis des Hamburger SV und des FC St. Pauli laufen an diesem besagten Tag nicht auf. Hinzu kommt, dass der liebe Wettergott, stand jetzt, ebenfalls Bock auf dieses Aufeinandertreffen hat. Perfekt also für den Oberliga-Knaller SC Victoria Hamburg gegen den TuS Osdorf.

Dieses Spiel verspricht allein schon aufgrund der Coaches viel Klasse. Die Ex-Profis (u.a. St. Pauli) Fabian Boll sowie Marius Ebbers auf der einen und Ex-Profi (E. Braunschweig) Peter „Piet“ Wiehle, der im Dezember nur haarscharf am FussiFreunde-Titel „Trainer des Jahres“ vorbeischrammte, auf der anderen Seite. Beide Teams profitieren enorm viel durch die Erfahrung ihrer „Teamväter“. Jedoch braucht man aber eher nicht davon ausgehen, dass sich die Mannschaften durch taktische Meisterleistungen gegenseitig neutralisieren. Denn sowohl an der Hoheluft als auch am Blomkamp wird der offensive Vormarsch gelebt. Während unsere Truppe den derzeit besten Angriff der Oberliga stellt, ist bei den Gästen in Person von Jeremy Wachter sogar der momentan Führende der Torjägerliste mit dabei. Das allein sind schon Fakten, die Lust darauf machen, sich unsere Partie live reinzuziehen.

Dazu kommt die Tatsache, dass der TuS Osdorf das Hinspiel mit 1:0 für sich entscheiden konnte. Eben durch einen Treffer ihres Toptorjägers. Es ist also eine Wiedergutmachung angesagt. Aber wird das funktionieren? Können sich unsere Hoheluft-Kicker den 14:0 Sieg gegen Pinneberg aus den Köpfen holen und auf den nächsten Gegner konzentrieren? Wird eventuell auf Osdorfer Seite mehr als sonst gefightet, da sie sich am letzten Wochenende gegen den Niendorfer TSV geschlagen geben mussten und wohl nur noch mit einem Sieg gegen Vicky die kleinste Chance und den Anschluss an die Spitze wahren können? All diese Fragen werden am Freitag, in einem ganz bestimmt unterhaltsamen Spiel, beantwortet. Deshalb können wir allen Hamburger Fußballliebhabern und allen Hoppern nur dazu raten: Kommt vorbei, zieht euch die Partie rein, lasst euch unterhalten, kauft euch dabei eine Stadionwurst oder ein kühles Getränk an den Ständen und startet in ein für euch hoffentlich ruhiges Wochenende. Platz haben wir an der Hoheluft genug. Und mal ganz nebenbei: Den Jungs auf dem Feld, egal von welchem Team, tut es doch auch gut, wenn sie vor Zuschauern spielen dürfen. Deshalb freuen wir uns über jeden Einzelnen. Und um abschließend unseren Victoria-Trainer Fabian Boll zu zitieren: „Kommt an die Hoheluft, da kann man was erleben.“


AUTOR: Mathias Reß