Coach Fabian Boll (li.) ist nun Co-Trainer beim ambitionierten Bundesligisten Holstein Kiel. Foto: Mathias Reß

Lieber Boller,
das ganze Prozedere um deinen Wechsel zum Bundesligisten Holstein Kiel ging jetzt ziemlich schnell. „Kurzfristig und spontan“ sind in Bezug darauf wohl die treffensten Worte.

Doch auch wenn uns die Neuigkeit ein bisschen vor Schreck aus der Bahn warf und wir uns erstmal schütteln mussten, ist eins ganz klar: Wir wünschen dir ganz viel Freude bei deiner neuen Aufgabe, die wir dir von Herzen gönnen.

Was du im letzten halben Jahr bewegt hast, wie du deine Trainingseinheiten durchführtest und wie du mit den Spielern im Kontakt warst, war unbezahlbar. Du hast durch deine tolle, menschliche Art, durch dein Fußball-Fachwissen und durch deine Erfahrung, die du sehr gerne an jüngere Kicker weitergibst, die Mannschaft nicht nur vom ersten Augenblick an erreicht, sondern auch nochmal um ein gutes Stück nach vorne gebracht. Dafür sagen wir DANKE!!!!!

Du wirst an der Hoheluft immer gern gesehen und herzlich Willkommen sein.
Deshalb sagen wir nicht „tschüss“ sondern auf Wiedersehen!


Autor: Mathias Reß