Bezirksliga 13. Spieltag Norderstedt 3 – SC Victoria 33:25 (11:12)

Das Ergebnis sieht eindeutig aus. Das Spiel war es nicht!

In durch Krankheit deutlich geschwächter Aufstellung hat der SC Victoria 45 Minuten extrem stark gegen den Tabellenführer Norderstedt mithalten können. Ein Punkt mitzunehmen wie im Hinspiel blieb uns allerdings verwehrt.

Es ging gut los für unsere Jungs. Lennart konnte sich gleich doppelt durchsetzen und so starteten wir mit einem 2:0 und auch noch einer 4:3 Führung. Ein ums andere Mal konnte unser bestens aufgelegte Torhüter Frank mit starken Paraden freie Bälle abwehren und war auch sonst der Garant dafür, dass wir hier mithalten sollten. Schnell wurde klar, dass gegen die fixen Jungs von Norderstedt die Abwehr das entscheidende sein wird. 5 2-Minuten Strafen für unsere sonst so braven Jungs und viel Diskussion mit dem Schiri vor allem durch die Norderstedter ließen das Spiel häufig zerfahren. So wechselte die Führung häufig hin und her aber wir konnten in der ersten Halbzeit durch sehr viel Kraftanstrengung in der Abwehr und durch ein manchmal schnelleres Auge eine Halbzeitführung heraus spielen. Schnell ausgeführte Freiwürfe zum freien Mann waren für uns der Schlüssel im Angriff Kräfte zu sparen.

Die Zweite Halbzeit ware bis zu 49 Minute (23:22 für Norderstedt) absolut ausgeglichen, aber eine Schlüsselszene machte es für uns nicht einfacher. Als Niklas frei durch vorm Tor klar gefoult wurde, und es 7-Meter und 2 Minuten hätte geben müssen, bekamen wir im direkten Gegenstoß 1 Tor und 2 Minuten für uns und es steht 24:22 statt 23:23.

Das und das Kräfte zehrende Abwehrspiel ließ uns in den letzten Minuten ein wenig den Glauben an den Sieg verlieren. Zwar versuchten wir nun auch mit riskanteren Anspielen schnell zum Torerfolg zu kommen, aber dadurch liefen wir nun nach und nach in Gegenstöße. Dieses Risiko musste eingegangen werden wenn das Spiel auch dadurch mit einem 8 Toren Unterschied deutlich zu hoch verloren wurde. Hieran konnte nicht mal der doppelte Torrekord von Lennart mit 12 Toren in einem Spiel und 101 Toren in dieser Saison etwas ändern. Die Abstiegsrelegationsspiele bleiben also weiterhin möglich.

(Claudius Noack)